Pastorale Begleitung zum Lebensende

 

Abschiede: Der Tod ist ein Übergang. Für die Verstorbenen ein Übergang in Gottes Güte - so die christliche Hoffnung. Auch für Angehörige ist es eine Zeit des Überganges. Biblische Texte und kirchliche Riten gestalten diesen Übergang. Die Bestattungsfeier ist ein wichtiger Schritt in dieser Zeit. In der Marien-Kirchengemeinde begleiten wir Menschen durch diese Zeit. 

Das Sterben begleitenIn der Kirchengemeinde Stift Berg begleitet Sie die Pfarrerin oder der Pfarrer durch die Tage des Abschiedes. Besuche am Sterbebett, Hausabendmahlsfeiern und eine Aussegnungsfeier sind möglich. Nach Eintritt des Todes übernimmt ein Bestattungsunternehmen wichtige organisatorische Aufgaben. Mit diesem können Sie die Art und den Ort der Trauerfeier planen. Wenn, nach Absprache mit allen Beteiligten, der Bestattungstermin festgesetzt ist, ruft Sie die Pfarrerin oder der Pfarrer an, um ein Gespräch zu vereinbaren. Im Gespräch erinnern Sie das Leben und planen die Inhalte der Trauerfeier. Etwaige Wünsche der verstorbenen Person und Wünsche der Angehörigen spielen dabei eine wichtige Rolle.



Die Trauerfeier: Die Feier begleiten wir, unabhängig davon welche Form Sie gewählt haben (Vorfeier zur Einäscherung; Bestattung mit Sarg …). Und wir begleiten Sie auch auf andere Friedhöfe und an andere Trauerorte. Soweit es vom Weg her zumutbar ist. Sich mit Ihnen auf den Weg zu machen, gehört zu unserem Verständnis. Andersherum gilt, wenn Ihr Angehöriger nicht Mitglied der Kirchengemeinde Stift Berg war, dann kann sie oder er natürlich auf einem unserer Friedhöfe bestattet werden (Kontakt Friedhöfe hier)! Sie würden dann z.B. durch eine Pfarrerin oder ein Pfarrer der Wohnsitzgemeinde begleitet werden.

Trauerwege: Am Sonntag nach der Beisetzung wird der Name des oder der Verstorbenen im Hauptgottesdienst der Marienkirche verlesen und dieser Person gedacht (zu den Gottesdienstzeiten der Marienkirche hier). Das ist wie der Abschluss einer Wegetappe. Einmal im Jahr, im November, gedenken wir gemeinsam aller Verstorbenen in einem besonderen Gottesdienst. Auf dem persönlichen Trauerweg kann es gut tun, sich mit anderen auszutauschen und Begleitung zu erfahren. In einem von zertifizierten Trauerbegleiterinnen geleiteten Gesprächskreis oder beim Trauercafé der Kirchengemeinde können Sie einen Ort finden (Kontakte hier). Nehmen Sie auch gerne Kontakt mit den Seelsorgern auf:


Pfarrerin Frauke Wagner

Pfarrer Dr. Gerald Wagner

Tel 05221 9837-12

Tel 05221 9837-14

frauke.wagner@kk-ekvw.de

gerald.wagner@web.de